Wie länge hält ein Zylinder?

Zettel zum Verbrauch vom Co2-Zylinder

Bei der Frage, wie lange sich ein Zylinder hält, scheiden sich die Geister. Einige Stimmen behaupten man kommt ganz gut auf die versprochenen 60L und andere sagen man würde Nichtmal 40L aus dem Zylinder bekommen.

Bauchgefühl beim sprudeln mit Zylindern

Fragende geste
Das Bauchgefühl kann einen manchmal täuschen.

Das Problem ist, dass echt schwer abschätzen kann, wie viel man mit einem Zylinder gesprudelt hat. Und auf unser Bauchgefühl ist nicht immer verlass. Ich musste auch erstmal überlegen, als mit die Frage gestellt wurde, ob man auch auf die 60 Liter pro Zylinder kommt oder ob der Verbrauch nicht höher ist. Mein Bauchgefühl sagte mir, dass das schon in etwas hinkommt, ich sollte später überrascht werden.

Der Zylinder-Versuch musste her

Gerade letztens hatte ich einen Artikel geschrieben, der ausgab, ob man mit dem Wassersprudler Geld spart und wenn ja, wie viel. Darauf gab es einige Kommentare, dass die Rechnung ja nur aufgehen würde, wenn man die versprochenen 60L aus einem Zylinder bekommt. Und ja, das stimmt, ich habe daraufhin auch kurz die Rechnung mit weniger ausbeute aus dem Zylinder gemacht und das Ergebnis war immer noch positiv, daher hat mich das etwas beruhigt.

Hier der genannte Artikel zum Thema wie-viel man mit einem Wassersprudler spart.

Einige behaupteten sogar man würde gerade mal 40L aus einem CO2-Zylinder bekommen. Da wurde ich dann aber doch etwas stutzig und wollte es nicht so ganz glauben. Um da Klarheit zu schaffen musste ein Versuch her. Also habe ich einfach einen Post-It neben unseren Wassersprudler gehängt und meine Frau und ich haben immer Striche gemacht. Und ich hoffe inständig, dass ich nicht das eine oder andere mal einen Strich vergessen habe.

Das Versuchtobjekt der SodaStream Crystal

Wenig überraschend dürfte sein, dass ich einen Wassersprudler besitzt und der regelmäßig im Einsatz ist. Also Küchenobjekt hat sich bei uns der SodaStream Crystal durchgesetzt, daher beziehen sich alle Ergebnisse zu diesem Versuch zum Verbrauch der CO2-Flaschen auf den SodaStream Crystal.

Zylinderversuch mit NoName-Zylinder

Ich habe mehrere Zylinder im Einsatz und tausche diese immer über ein lokalen Abfüller hier aus der Gegend. Ich bin eigentlich immer zufrieden mit den Zylindern und der Preis ist super. Aber das Ergebnis aus diesen Zylinder-Test für SodaStream dürfte daher evtl. nicht direkt auf die originalen Zylinder übertragen werden. (Wenn ihr das Gefühl habt, da könnte was andere rauskommen, schreibt mir einen Kommentar, damit ich vielleicht nochmal einen Test mit originalem Zylinder mache.)

Das Ergebnis des Zylinder-Tests

Am Ende zählte ich 77 Striche. Das bedeutet, dass bei den 0,6L Flaschen des SodaStream Crystal ingesamt 46,2 Liter Wasser gesprudelt wurden.

Das hat mich etwas gewundert, mein Bauchgefühl sagte mir, dass es mehr gewesen sein muss. Aber die Fakten sprechen für sich. Es kann natürlich sein, dass der ein oder andere Strich vergessen wurde, aber selbst dann würde sich das Ergebnis nicht drastisch verändern.

Sprudelstärke beeinflusst den Verbrauch

Das dürfte die wenigsten überraschen, aber ich möchte es kurz erwähnen. Natürlich ist der Verbrauch des CO2 und damit die Haltbarkeit des CO2-Zylinders abhängig davon, wie stark man sprudelt. An dem Ergebnis kann man erahnen, dass wir gerne mehr Kohlensäure im Wasser haben. Bei Leuten, die eher Medium trinken sollte die Ausbeute höher sein.

Wir mögen unser Wasser gerne sehr spritzig, daher sprudeln wir immer bis es 2-3 mal „geknattert“ hat. Vielleicht sollte wir schon beim erstem mal aufhören um den Verbrauch der CO2-Flasche zu verbessern.

Andere Benutzer – Anderes Ergebnis

Als ich gerade mitten in meinem Versuch war, entdeckte ich bei Facebook einen Betrag einer Person, die selber gerade getestet hat, wie viel CO2 sie aus dem Zylinder bekommen hat. Das Ergebnis wich sehr von meinem ab. Laut eigener Aussage, sprudelt die Person bis zu ersten knattern. Also auch nicht gerade wenig.

Und mit dieser Methode hat diese Person anscheinend genau die Berechnung von SodaStream getroffen. Sie hat 97 Flaschen sprudeln können und hat somit 58,2 Liter Spudelwasser aus einem Zylinder bekommen.

Lohnt es sich trotzdem?

Verbrauch Zylinder rechnung
Trotz sehr geringer Ausbeute, lohnt sich der Wassersprudler noch.

Zum glück habe ich meine Tabelle noch von meinem Artikel, ob sich ein Wassersprudler lohnt. Hier konnte ich einfach eintragen, dass man aus einer Füllung nicht 60L bekommt sondern 46,2L.

Natürlich geht der Literpreis ein bisschen hoch, aber er ist immer noch günstiger als Discounter-Wasser in PET-Flaschen. Und trotz Anschaffungskosten, spart man schnell Geld. Wer aber etwas sparsamer sprudelt als ich, sollte günstiger davonkommen. Wenn man also so sprudelt wie die Person auf Facebook und auf 60L kommt, kommt genau auf die Rechnung, die auch in meinem Artikel zu sehen ist. Falls ihr euch die nochmal anschauen wollt, die könnt ihr hier sehen:

The following two tabs change content below.
Ich bin jahrelanger Nutzer vieler verschiedener Wassersprudler gewesen. Nachdem ich öfter nach Tipps und Empfehlungen gefragt wurde und mich daher auch näher mit Wassersprudlern beschäftigt habe, habe ich diese Seite ins Leben gerufen um meine Erfahrung mit anderen zu teilen.

Neueste Artikel von Dennis Mellenthin (alle ansehen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.